Spielmöglichkeiten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Sitzenberger Königrufen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 +
== die einzelnen Spielvarianten ==
 
[[File:TarokSpiele.gif||]]
 
[[File:TarokSpiele.gif||]]
  

Version vom 3. Juli 2019, 06:40 Uhr

die einzelnen Spielvarianten

TarokSpiele.gif

Wertung

TarockWertung.gif


Zusatz: Valat angesagt oder still: die Prämien werden NICHT vervielfacht

Grundsätzlich gilt:

  • ein Spiel in Tarock schlägt selbiges in Farbe. Beispiel: Spieler A ruft einen Farb Solo-Rufer, Spieler B einen normalen Solo-Rufer. Wenn niemand höher ansagt, wird der normale Solo-Rufer gespielt
  • Bei Farb-Spielen gibt es keine Vogerl, keine Trull oder 4 Könige im Stich und kein Mondfangen

Solodreier

es spielt die Vorhand aus

Bettler ouvert

alle vier Spieler legen nach dem 2. Ausspielen die Karten auf den Tisch. RENONCE!!! Absolute Stille - es darf keinerlei spielbeinflussende Bemerkung, Gestik oder Mimik fallen!!!

Piccolo, Ziccolo, Triccolo semi ouvert

die drei Gegenspieler legen nach dem 2. Ausspielen die Karten auf und dürfen leise beraten. Der Spieler hält seine Karten verdeckt.

Ruferspiele

  • Nach dem Verlegen kann der Spieler zusätzliche Vogerl ansagen
  • Liegt der gerufene König im Talon, wird nicht kontriert
  • Liegt der gerufene König beim SOLO-Rufer im Talon, erhält der Alleinspieler die Talonhälfte mit dem König. Angesagte Kontras zählen NICHT.
  • Hat der Spieler alle 4 Könige im Blatt, ruft er eine Dame